Logo: GoldenArchiv

logo 'GoldenArchiv' by Peperoni :: rmarchiv.de is brought to you with love.

  • Jeder kennt das. Man stößt auf irgendwelche Werke (Spiele, Filme, Musik, etc), die man von früher kannte und verbindet damit oftmals gedanklich jene Erlebnisse, die man zur selben Zeit hatte, als man besagte Werke konsumierte. Mich würde es interessieren, welche Lebenserfahrungen ihr mit bestimmten Makerspielen verbindet.

    • Vampires Dawn 1: Insbesondere Ustras Pyramide verbinde ich mit dem Raucherbalkon von damals, als ich das Spiel das erste Mal spielte.
    • Vampires Dawn 2: Schöne Erinnerungen, die ich damit verbinde. Im ersten Durchlauf habe ich damals ohne Spielmusik aber mit Soundeffekten gezockt. Bei Windows XP gab es doch bei den Soundeinstellungen die Möglichkeit die Midi-Wiedergabe zu regulieren, die anscheinend verstellt war. Aber da ich mich noch nicht so gut mit PCs auskannte, fand ich das erst später heraus. Jedenfalls habe ich beim Zocken andere Musik nebenbei laufen lassen, die ich von der Seite runterladen.de gesaugt habe. Das war vor allem Amateur Hip-Hop wie Rare-Squad, den ich damals ganz gerne mochte und seither mit VD2 assoziiere.
    • Mondschein: Mein Nachbar fuhr mit dem Traktor in die nächste Stadt und ich bin aus irgendeinem Grund da mitgefahren. Glaube er hatte Material für den Wertstoffhof im Anhänger.
    • Mario's other Brothers: Ich hatte einen Termin für die Musterung bei der Bundeswehr.
    • Tara's Adventure: Meine damalige Freundin hat mir in ICQ ihre Liebe gestanden.
    • Macht: Meine damalige Freundin hat Schluss gemacht.
    • Echoes of the Past: Ich habe Nutella-Brot gefuttert und mir war ziemlich öde.
    • Unterwegs in Düsterburg & R.O.Y in Fürsten-o-Finsternis: Der PC (bzw. die PCs) hatten den Geist aufgegeben und mussten zur Reparatur.
    • Elektra Kingdom: Ich fand das Spiel damals im Quartier so ansprechend, dass ich lieber erst EK zocken wollte, bevor ich mich Crisis Core FF7 auf der PSP widmete.
    • Vampire Chronicles 3: War krank. Das Spiel hat mich gut über diese Zeit hinweg getröstet.
    • Flame of Rebellion Damals der Weg zur Arbeit und der Song "If you believe" der dort öfters im Radio lief.
    • Krötenstuhl Saga: Ein schöner Spaziergang an einem milden Tag im Frühherbst.
    • Ein Tolles Spiel (2008): Das quartierblaue Spiele-Präsentations-Unterforum im Quartier.
    • Ky's Spirit: Ich hatte mir einen Obstteller, bestehend aus Apfel, Banane, Yoshurt und Chia-Samen, genehmigt.
    • Beautiful Escape - Dungeoneer: Es war ein kalter (nebeliger?) Tag und ich hatte Erdnüsse gefuttert.
    • Alone - Eternal Nightmare: Viele schöne Erinnerungen an das Spiel. Die jüngste Assoziation dürfte wohl der einwöchige Internet Ausfall mit dem Hügelhaus im Spiel sein.
    • Minka & Tapsy RPG: Die Glühbirne in der Küche ist explodiert. Da ich erstmal keinen Ersatz hatte, hatte ich zwischenzeitlich die Glühbirne aus einem Nebenzimmer herausgedreht und sie mit dieser ausgetauscht.

    Peperoni
  • Und was war jetzt das Ergebnis der Musterung? Ausgemustert (aka Grübbel-Stempel)? :-P

    Zum Thema: Irgendwie verbinde ich die damaligen Lebenssituationen eher mit den Games, an denen ich selbst damals gemakert habe, anstatt mit Games, die ich zockte. Da ich hier aber nicht auf MajinSonic machen und über meinen eigenen Scheiß labern will, mal schauen, was ich noch so zusammenkriege ...

    ° Mondschein: Das erste richtige Maker-Game, das ich spielte (Vorher kannte ich nur Dragonball-Trash). Das verbinde ich mit dem gescheiterten Comeback von Axel Schulz. Ich zockte nebenbei das Game, als die Flasche im TV aufs Mowl bekam. [Ende 2006]

    ° Dragonball-Trashgames (DB SS, DB Death Of A God, DB Goku Junior, DB Geheimnis der Drachenkugeln, DB Saiyajin Saga, DB Freezer Saga, DB Weird Mission, etc.): mit dem ausgebauten Keller in der Wohnung meines Vaters am Waldrand, wo ich wochenends immer "lebte" bzw. zockte und mir Chips und Süßigkeiten neischürte. Wie gesagt: meine ersten Makergames. Freitagabends schaute ich immer Hausmeister Krause, WWE SmackDown und wiggste danach noch auf die Seggsi Spochtclips auf DSF. [2004-2005]

    ° VD 2: Ich bin vom Golfplatz (hatte Golf-AG in der Schule) 5 km zu Fuß nach Hause gelaufen und habe unterwegs eine Gutfried-Wurst (genau die Sorte, die bei Rainer Winkler in der Einfahrt lag, als Kevin Wolter kam) pur gesnackt. Zu Hause am PC habe ich sie dann zu Ende gegessen, während ich das Game weiterzockte. [Anfang 2007]

    ° Zelad - Opal Of Fusion: mit dem PC-Raum in unserem neuen Schulgebäude. Dort sollten wir eigentlich mit unserem Politik-Lehrer den Wahl-O-Mat machen, aber ich surfte heimlich im Quartier herum und suchte nach diesem Spiel, da ich gerade daheim nicht weiterkam und unser Telekom-Internet wieder mal nicht funktionierte. Ich las, wie der Entwickler damit prahlte, dass die Blumen sich bewegen, wenn man drüber läuft. [Ende 2007]

    ° The Nightmare Projekt / "Eternal Legends 2": mit der Stube im Erdgeschoss in dem neuen Mietshaus meiner Vaters. Dort surfte ich immer morgens im Internet, wenn niemand im Haus war, um mich dabei zu nerven, da dort das Internet ging, aber oben an meinem Rechner irgendwie nicht. Ich selbst hatte zu der Zeit die Abi-Prüfungsvorbereitung und daher kaum noch Unterricht. Zu der Zeit hieß es "Demnächst kommt die VV von EL 2, einem der größten Epose in der deutschen Makergeschichte!". Wie wir wissen, kam sie nie. [Frühjahr 2008]

    ° Zelad - Wand Of Weather: mit eben dieser internetlosen Zeit, als ich das Game zockte. Bzw. geenerell mit der damaligen Zeit, als stabile Internetverbindungen noch so'n Problem waren, weil's noch kein WLAN gab. Bzw. generell damit, dass die Telekom fürn Orsch ist. [Ende 2007 bis Frühjahr 2008]

    ° Tara's Adventure: verbinde ich mit der Bundeswehr. Ich hatte die Titelmelodie davon im Kopf, als wir das erste Mal über die Hindernis-Bahn mussten, weil ich das gerade zuletzt daheim angezockt hatte. Weitergespielt hab ich's bis heute nie. [Ende 2008]


    Dean von Clean edited at 1 month ago
  • Mondschein: erstes Makergame. Habe das vom Gumbl gekriegt, der mit seiner Screenfun rumprahlte.

    Dreamland: Grundschule. Er: "Kennst du Dreamland?" ich: "ja, Kirbys Dreamland!" Er: "Nein, nur Dreamland! So ein Horrorspiel!" ich: "kenne ich nicht" Er: "Kannst du von mir haben! Bringe ich dir morgen mit!"

    Aorta: Zeit beim öffentlichen Dienst, wo mir ein Arbeitskollege dieses Spiel empfohlen hat.

    Ritter on the Run: Bude meiner Eltern von ganz früher wurde frisch gestrichen.

    Flame of Rebellion: an Sommerferien von früher, als ich noch jung war und wo ich mit Eltern in Urlaub gefahren bin.

    Innermost Fears / True Fear: Freundschaften gingen nach riesigem Theater und totaler Falschheit zu Bruch.

    Fall of Nosgoth: wie ich das damals zockte war ich total aufm LoK-Trip und habs nach Soul Reaver 3 gespielt.


    Zaeed
  • Hätte nicht gedacht, dass der Thread nochmal ausgegraben wird. Coole Storys, thanks. =)

    Und was war jetzt das Ergebnis der Musterung? Ausgemustert (aka Grübbel-Stempel)? :-P

    Sozusagen.


    Peperoni edited at 3 weeks ago
Login is needed to post a message
Login is needed to post a message