Logo: MeddlArchiv

logo 'MeddlArchiv' by Peperoni :: rmarchiv.de is brought to you with love.

Userinformations
User Pic

Username: Sunny350

Registered since: 2022-07-25 15:51:11

Userlevel: beobyxter

Userlists
Obyx overview
Soon
  • 20 Register a account (20)
  • 90 Create a comment (2)
  • 190 Rate something (5)
Latest added games
Recently added developers
TODO: last_shoutbox_posts
The last board posts
Last comments
Sunny350 - postet at 2022-08-09 17:51:26
Game: Real TV Rate Down

Ganz nett aber nie zu Ende gemacht.

Spielzeit: ca. 34 Minuten (mit aufleveln) Story: Spatziere durch (den ersten) deiner drei Lieblingsfilme

Ansich ganz nett gemacht. Aber ich mache es kurz. Der Entwickler scheint faul gewesen zu sein. Man soll durch seine drei Lieblingsfilme gehen. Hier aber bekommt man nur den ersten zu sehen. Danach hatte der Entwickler scheinbar keinen Bock mehr. Denn die anderen beiden Teile sind nie erschienen. Darum Note 6. Nur halbe Stories gehen gar nicht. Dieser Teil verdient das Wort Vollversion nicht. Ist höchstens eine Demo.

Fazit: Ab auf den Müll.

Sunny350 - postet at 2022-08-09 17:08:43
Game: Klaus springt raus aus dem Haus Rate Down

Noch schlechter als der erste Teil

Spielzeit: ca. 4:26 Minuten Story: Was für eine Story?

Dachte man, der erste Teil sei schon das Schlechteste, was man entwickeln kann, kann dieser Teil das ganze noch unterbieten.

Ich habe nicht mal eine Ahnung was im Spiel genau passiert ist. Es läuft eine automatische Sequenz ab. Die Figur steht die ganze Zeit über still während Einblendungen über den Bildschirm flimmern. Am Ende springt die Figur aus dem Fenster. Das wars. Was genau da überhaupt passiert.....fragt mich nicht.

Fazit: Einfach auf den Müll damit! Und der Entwickler am Besten gleich mit.

Sunny350 - postet at 2022-08-09 17:05:08
Game: Klaus muss raus aus dem Haus Rate Down

"Scheiße" wäre noch untertrieben

Spielzeit: ca. 2:54 Minuten Story: Was für eine Story?

Getreu dem Motto "Schlechter geht es immer" steht dieses Spiel sicher auf der untersten Stufe. Keine Kreativität. Kein Humor. Absolut gar nichts.

Fazit: Einfach auf den Müll damit!

Sunny350 - postet at 2022-08-08 23:06:00
Game: Heaven or Hell

Nette Idee aber Umsetzung mangelhaft

Spielzeit: ca. 42 Minuten Story: Bestehe Prüfungen um entweder in den Himmel oder die Hölle zu kommen

Also die Idee ist an sich ganz nett. Aber da hätte mehr kommen müssen. Die Prüfungen sind alle viel zu kurz. Gerade bei der Prüfung der Götter hätte es sich angeboten, dass man für jeden Gott eine Aufgabe erfüllen muss (z.B. für Ares - zettle einen Krieg an - oder verhindere ihn). Das Portal zur Erde wäre dafür wie gemacht gewesen. Lustig wäre es in diesem Zusammenhang sicher gewesen, wenn die Götter untereinander Wetten abgeschlossen hätten, ob man die Prüfungen besteht oder nicht.

Fazit: Aus der Spielidee hätte man viel machen können. Hat man leider nicht. Kann man sich aber ansehen.

Sunny350 - postet at 2022-08-08 22:00:16
Game: Des Atwentscher off Sepp

Des Atwentscher off...äh....Heinrich die sprechende Kuh?

Spielzeit: ca. 3 Stunden 16 Minuten Story: Rette die Welt vor einem Imperium ohne Alkohol

An sich ist es ja ganz nett, auch wenn die Story wieder dämlich ist. An Humor hätte man viel mehr einbauen können. Die Art, die man findet ist nicht unbedingt immer zum Lachen. Hier wurde viel Potenzial verschenkt.

Die Dialoge brauchen gefühlt ewig, bis man sie fortsetzen oder beenden kann. Das nervt ziemlich schnell. Das hätte man definitiv besser programmieren können. Auch wiederholen NPCs gerne die Dialoge, wenn man sie nochmal anspricht. Das nervt vor allem in der Hauptstadt bei dem König und dem Postboten. Dann wiederholt sich nämlich die ganze Sequenz. Beim zweiten Ansprechen wäre hier ein anderer Satz besser gewesen.

Es ist zwar nett, die Städte mit allerlei NPCs auszustatten, allerdings sollte man auf einige verzichten, wenn einem für diese keine Sätze einfallen. Sätze wie "ich bin ein Kind", "ich bin eine Wache" etc. nerven. Bitte weglassen!

Erfreulich war es anfangs, dass einen das Spiel nicht mit Zufallskämpfen überhäuft. Jedoch musste der Entwickler im späteren Verlauf doch welche einbauen. Zufallskämpfe nerven. Das Spiel wäre auch ohne ausgekommen. Vor allem der Raum mit den hunderten Feinden war too much. Und diesen muss man auch noch zwei Mal durchqueren.

Die Bosskämpfe sind nicht allzuschwer, wenn man sich mit Heilmitteln eingedeckt hat. dafür gibt es einen Pluspunkt.

Was im Laufe des Spiels immer merkwürdiger wird ist die Tatsache, dass der eigentliche Hauptcharakter vollkommen in den Hintergrund gedrückt wird. Eigentlich - so sagt es der Titel - sollten es ja Sepps Abenteuer sein. Aber irgendwann hat man das Gefühl, dass es eigentlich Heinrichs Abenteuer sind. Denn er übernimmt in Dialogen die Hauptrolle und Sepp sagt irgendwann so gut wie gar nichts mehr. Dabei hätte man da seinen bayerischen Akzent hervorragend benutzen können um mehr Humor rein zu bringen. So aber mutiert Sepp zu einem stillen Mitläufer. Sehr schade.

Kleiner Tipp für euch. Solltet ihr im Spiel der Meinung sein, ihr hättet es überstanden aber dort ein Verkäufer rum stehen, der euch Heilmittel verkaufen möchte, dann solltet ihr vielleicht darüber nachdenken, dies auch zu tun. Der steht mit Sicherheit nicht umsonst da.

Fazit: Ganz nett aber das Humorpotenzial wurde nicht mal ansatzweise ausgeschöpft. Kann man sich aber ansehen.