Logo: PokeArchiv

logo 'PokeArchiv' by ryg :: rmarchiv.de is brought to you with love.

  • Wusstet ihr schon, dass man mit WINRAR (das wohl jeder Mensch auf der Platte haben dürfte) Video-Formate konvertieren kann? Hab ich heute herausgefunden: Man verpacke z.B. eine MP4 in einer ZIP-Datei. Um sie dann wieder zu entpacken, doppelklickt man ja bekanntlich auf die ZIP-Datei, sodass sie sich öffnet und man sehen kann, was sich darin befindet. Bevor man nun mit Entpacken fortfährt, rechtsklickt man erst noch auf die MP4 und wählt "umbenennen". Nun ändert man die Datei-Endung von .mp4 auf z.B. .avi um. Dann entpackt man ganz normal, und das Video ist konvertiert. :-D

    Keine Ahnung, ob das sowieso jeder weiß oder ob das voll der krasse Geheim-Trick ist. Hab's jedenfalls nicht gewusst und auch nicht gedacht, dass es funktioniert. Hab's bislang auch nur mit MP4 --> AVI ausprobiert, weil AVI-Videos im Maker als Movie abgespielt werden können. Ich glaub .MPG-Dateien gehen auch noch. (Das heißt jetzt übrigens nicht Gutes für euch, denn nun werde ich meine Games so gnadenlos mit Videoclips vollstopfen, dass UiT dagegen ein Witz ist! Und ja, das hätte ich auch vorher schon gekonnt mit irgendwelchen Konvertier-Programmen ... Aber das ist für mich, als hätte ich gerade herausgefunden, dass Frauen mehr als 1 Loch haben. ;-) )


    Dean von Clean edited at 2 months ago
  • I see what you did there. Wäre ja ganz witzig, wenn es bei den Videosclips in UiT um die Konvertierung von MP4 zu AVI/MPEG gegangen wäre. Aber nein. Die Krux war nicht die Konvertierung, sondern die Größe der vom Maker unterstützten AVI/MPEG Formate. Die als Pseudo-MPEGs importierten Videos in UiT wurden im schlanken WMV Format gerendert. So kamen die 41 Clips zusammen auf etwa 7,7 MB, was in 2008 noch als akzeptabel galt. Heutzutage kannste dein Projekt mit Hunderten MB an Videomaterial vollstopfen und es würde sicher niemanden mehr jucken; ergo ist das Austricksen des Makers mit umbenannten Formaten, die man normalerweise nicht importieren kann, überflüssig. (Okay, der Vergleich am Ende ist trotzdem Bombe. xD)

    Kommt als Nächstes das Tutorial, wie man "Lightmaps" über Karten von mehr als 20x15 Tiles positioniert? ;)


    Peperoni edited at 2 months ago
  • WMV also, eh? ... Gibt es ein GÄNGIGES Programm, das dieses Format erzeugen kann? In Gangsterparadies warst du dann ja doch zu faul, die AVI-Dateien kleiner zu rendern.

    Kommt als Nächstes das Tutorial, wie man "Lightmaps" über Karten von mehr als 20x15 Tiles positioniert? ;)

    Kommt drauf an, ob du es inzwischen kapiert hast, oder heute immer noch so Sachen verzapfen würdest wie den großen roten Lichteffekt auf der Höhlenmap mit dem Skelett-Endgegner (in Existenz).


    Dean von Clean edited at 2 months ago
  • WMV also, eh? ... Gibt es ein GÄNGIGES Programm, das dieses Format erzeugen kann?

    Kein Plan. Damals ging das mit Windows Movie Maker. Verwende den schon lange nicht mehr.

    In Gangsterparadies warst du dann ja doch zu faul, die AVI-Dateien kleiner zu rendern.

    Was bei einem Clip auch nicht weiter ins Gewicht fiel.

    Kommt drauf an, ob du es inzwischen kapiert hast, oder heute immer noch so Sachen verzapfen würdest wie den großen roten Lichteffekt auf der Höhlenmap mit dem Skelett-Endgegner (in Existenz).

    Natürlich. Der rote Lichtschein war ein experimentelles Überbleibsel aus frühesten Makertagen.


    Peperoni
  • und ich denke mal, du hasts auch geprüft im Maker und das Video wurde auch abgespielt? Ich hab sonst immer mit OpenShot die Videos ins entsprechende Format und in die entsprechende Größe konvertiert. Tut auch seine Dienste und funktioniert auch einwandfrei im Maker.

    Natürlich. Der rote Lichtschein war ein experimentelles Überbleibsel aus frühesten Makertagen.

    wo wir alle noch Kinder waren und es nicht besser wussten!


    Zaeed
  • Also mein MovieMaker kann leider kein WMV. Ich spiel mal mit weiteren Formaten rum. Vll ergibt sich noch was.

    und ich denke mal, du hasts auch geprüft im Maker und das Video wurde auch abgespielt?

    Selbstverständlich. Ich gebe zu Beginn eines Games sowieso immer die Option, die Videos aus zu schalten, danach dann gleich das erste Video abspielen, und sollte es abstürzen, kann man neu starten und den No-Videos-Modus wählen.


    Dean von Clean
  • hab mal ein paar Makergames mit Avi-vids gezockt. Mal hats geklappt, bei manchen widerrum nicht. Und No-Video-Modus ist zwar ne Lösung, aber blöd für andere, die nicht in den Genuss der Fideos kommen könnn. Spielt scheinbar eine Rolle, wie die verarbeitet werden mit dem entsprechendem Programm. Allerdings wenn ich die Vids mit Openshot verarbeite hatte ich weder auf Win7 noch auf Win10 Probleme - nur passierts manchmal dass sich beim Makergame die Abspielung des Vids auf 1 Sekunde verzögert, aber lieber so als gar nicht, nicht wahr?


    Zaeed
Login is needed to post a message
Login is needed to post a message